Logo: Gemeinde WesthausenGemeinde Westhausen

Rathaussturm in Westhausen – Bürgermeister Herbert Witzany wird abgesetzt

Rathaussturm in Westhausen – Bürgermeister Herbert Witzany wird abgesetztDas „Königlich Schwäbische Narrengericht“ verurteilte beim Rathaussturm in Westhausen Bürgermeister Herbert Witzany und setzte ihn zum Ende seiner Amtszeit endgültig ab.

Amtsmissbrauch und Untätigkeit im Amt wurde Bürgermeister Herbert Witzany beim „Königlich Schwäbischen Narrengericht“ von Richter Hermann Oppold vom WCV vorgeworfen. Stets sei Bürgermeister Witzany nach Aschermittwoch trotz Absetzung am Gumpendonnerstag wieder im Bürgermeisteramt gewesen. Doch nun werde er nach 32 Amtsjahren von den Westhausener Narren- und Fastnachtsgruppen endgültig abgesetzt. Trotz erhobener Einsprüche wurde Bürgermeister Witzany vom Gericht zu gemeinnütziger Arbeit in einer Backstube verurteilt. Nachdem er sein Urteil schmunzelnd angenommen hatte, dankte er den Karnevalsvereinen und allen anwesenden Gruppen und Zuschauern für die schöne Fastnachtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Westhausen. Er sei in seiner 32-jährigen Amtszeit immer gerne „Opfer der Westhausener Narren“ gewesen. Auch die RCV-Ruassgugga, die Holzkatzen, die Hokas, der Elferrat, die Westhausener Insel-Narren und der Westhausener Frauenbund waren wieder an der Absetzung des Gemeindeoberhaupts beteiligt. Die letzten Mittel der eigentlich leeren Gemeindekasse wurden in Berliner und Getränke investiert, um die Narren wieder zu besänftigen. Im Bürgersaal ging man dann nach dem anstrengenden und kräfteraubenden Rathaussturm gemeinsam bei bester Stimmung zum gemütlichen Beisammensein über. Bürgermeister Witzany wird offiziell nur noch am Aschermittwoch im Amt sein. Die Amtszeit seines Nachfolgers Markus Knoblauch als Bürgermeister der Gemeinde Westhausen beginnt am 15. Februar 2018.


  • Schriftgröße
  • A
  • A
  • A

weitere Informationen

Bildergalerie

zurück zur Übersicht