Logo: Gemeinde WesthausenGemeinde Westhausen

Bericht über die öffentliche Sitzung vom
13. Dezember 2006

Baugesuche

Zu folgenden Baugesuchen erteilte der Gemeinderat jeweils das erforderliche Einvernehmen bzw. stellte dieses bei der Bauvoranfrage in Aussicht:

  • a) Flst. 963, Gemarkung Westhausen, Hofwiesenweg
    * Bauvoranfrage zur Erstellung eines Wohnhauses mit Garage
  • b) Flst. 1315, Gemarkung Reichenbach, Kurze Straße 11
    * Erstellung eines Gartenhauses
  • c) Flst. 912/40, Gemarkung Westhausen, Albert-Schweitzer-Straße 12
    * Errichtung eines Pultdaches auf bestehende Doppelgarage
  • d) Flst. 317, Gemarkung Lippach, Sandhof 2
    * Erweiterung des best. Ferkelstalles und Anbau Jungsauen-Arena
  • e) Flst. 267/8, Gemarkung Lippach, Heiderosenstraße 13
    * Erstellung eines Holz- und Gerätehäuschens samt Hundezwinger
  • f) Flst. 306, Gemarkung Lippach, Röttinger Straße
    * Erweiterung der best. Produktionshalle
  • g) Flst. 559/2 ( Teilfläche ), Gemarkung Westhausen, Baiershofener Straße
    * Neubau eines Verbraucher- und Nonfoodmarktes

Verabschiedung des Haushaltsplanes 2007

Einstimmig hat der Gemeinderat den Haushalt 2007 mit einem Gesamtvolumen von rund 12 Mio. Euro verabschiedet. Davon entfallen ca. 9,2 Mio. Euro auf den Verwaltungs- und 2,8 Mio. Euro auf den Vermögenshaushalt. Als Investitionsschwerpunkte im kommenden Jahr sind folgende Maßnahmen zu nennen:

Erschließung des Baugebietes Rinnenberg 1. Bauabschnitt: 1.033.000 €

Belagserneuerung Röttinger Straße in Lippach: 171.500 €

Umbau/Aufstockung Kläranlage Westhausen Anteil 2007: 189.000 €

Neubau Aussegnungshalle Westhausen Anteil 2007: 253.000 €

Neue Computer und neue Schulküche für die Propsteischule: 75.000 €

Planungskosten Neubau einer 3-teilbaren Sporthalle: 100.000 €

Des Weiteren kann im Juni/Juli 2007 das Altenpflegeheim der Stiftung Haus Lindenhof mit der Altenbegegnungsstätte fertig gestellt werden. Die Gemeinde hat hierfür das Grundstück unentgeltlich zur Verfügung gestellt und die Kosten für die Begegnungsstätte übernommen, welche bereits im Haushalt 2006 finanziert wurde.

Bürgermeister Herbert Witzany zeigte sich mit dem Verlauf des Haushaltsjahres 2006 zufrieden. Mit rund 2 Mio. Euro fielen die Gewerbesteuereinnahmen auf Grund von Nachzahlungen aus Vorjahren fast doppelt so hoch aus als im Haushaltsplan 2006 veranschlagt. Auch für 2007 scheinen die Zeichen auf Grund der anspringenden Konjunktur und der damit einhergehenden Steuermehreinnahmen gut zu stehen, so Bürgermeister Witzany weiter.

Die wirtschaftlich positive Entwicklung zeige sich auch am Ort. So ist unter anderem die Firma Heiss + Kalt in das Gebäude der ehemaligen Coca-Cola Niederlassung eingezogen und hat ihren Firmensitz von Lauchheim nach Westhausen verlegt. Die neu gegründete Firma Sanpla bezog die Hallen der ehemaligen Firma WAB in der Bohlerstraße. Des Weiteren haben die Firmen Spörl und Benkelmann das Holz-Blockhaus in der Aalener Straße erworben und werden sich dort in Kürze niederlassen. Auch für das Heerum-Areal gebe es Interessenten und gute Chancen für eine neue gewerbliche Nutzung der Immobilien, so Bürgermeister Witzany. Erfreulich seien auch die bereits erfolgten bzw. anstehenden Betriebserweiterungen verschiedener Firmen wie z. B. der Firma Ostalb PA, der Firma Löcher GmbH und der Firma Schmidt in Lippach.

Auch die Infrastruktur am Ort mit den sehr guten Einkaufsmöglichkeiten habe sich äußerst positiv entwickelt und werde durch die geplante Neuansiedlung des Edeka-Marktes als Vollsortimenter im Gewerbegebiet Waage nochmals verbessert.

Als weitere Projekte nannte Bürgermeister Witzany das Informationsportal RegioLook, das von der Firma Geo Data aus Westhausen entwickelt wurde und noch vor Weihnachten über die Internetseite www.westhausen.de zur Verfügung stehen wird. In diesem Zusammenhang wird es auch einen neuen Ortsplan geben. Außerdem erscheint Anfang 2007 eine neue Werbebroschüre der Gemeinde Westhausen.

Als erster stellvertretender Bürgermeister sprach Gemeinderat Benno Müller im Namen des gesamten Gremiums der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2006 seinen Dank aus. Er hoffe auf eine weiterhin positive Entwicklung der Gemeindefinanzen um so auch Großprojekte wie die angedachte dreiteilbare Sporthalle verwirklichen zu können. Ebenso bedankte sich Bürgermeister Herbert Witzany beim Gemeinderat und beim Ortschaftsrat Lippach für die stets konstruktiven Beratungen in den Sitzungen des abgelaufenen Jahres.

Änderung des Regionalplanes 2010

Im Rahmen des Verfahrens zur Änderung des Regionalplans 2010 der Region Ostwürttemberg zur Einstufung der Zentralen Orte und Ausweitung von regionalen Entwicklungsachsen werden die Gemeinden vom Regionalverband Ostwürttemberg gehört und um Stellungnahmen gebeten. Der Gemeinderat stimmte den beabsichtigten Änderungen des Regionalplanes zu und sprach sich nochmals ausdrücklich für die gemeinsame Aufstufung der Gemeinde Westhausen mit der Stadt Lauchheim vom Kleinzentrum zum Doppelzentrum auf der Stufe eines Unterzentrums aus.